Mit dieser Seite hatte ich schon immer die meisten Probleme. Aber wer schreibt auch schon gerne private Sachen über sich ins Internet. Nur so viel, wir sind eine “Borderinfizierte” Familie aus Dorsten, NRW.

 

Im Jahre 2003 bekamen wir unseren ersten Border Collie – Lucky Border’s Captain Hook “ Chester“.Unser Chester

Damals prophezeite man uns schon, dass es garantiert nicht bei einem Border Collie bleiben würde. Wir erklärten erst einmal alle für verrückt.

– Ein Hund reicht –

Das hielt genau 1 Jahr und 3 Monate – dann kam „Breezy“, natürlich auch aus dem Hause „Lucky Border’s“.Breezy-2005_4961

Aber auch das haben wir nie bereut. Die beiden Hunde verstanden sich super. Innerhalb kürzester Zeit hatten wir das Gefühl, als wäre es nie anders gewesen.

Breezy-und-Chester_2005Chester und Breezy

Natürlich gab es von da an Einschränkungen (Urlaub, Freizeitaktivitäten usw.), aber es machte uns doch allen Spaß. Unseren Urlaub verbrachten wir von nun an nur noch dort, wo wir auch mit zwei Hunden „auftauchen“ konnten (s. Borderstories).

Immer nach dem Motto: „Nie ohne meinen Hund“.

Leider verstarb unser „Chester“ viel zu früh (mit nur 6 Jahren). Von da an hatte ich erst einmal keinen „Spass“ mehr. Doch schon nach ca. 4 Wochen bekamen wir einen „Notruf“ aus dem Hause „Lucky Border`s“. Es wurde ganz dringend ein neues Zuhause für eine 6 Monate alte Border Collie Hündin gesucht. Eigentlich noch nicht bereit für einen neuen Hund, ließ ich mich trotzdem überreden nach Barsinghausen zu fahren. Dort angekommen dauerte es keine 5 Minuten, da hatte mich die kleine „Summer“ schon um ihren Finger gewickelt.

Summer

Und wieder waren es „ZWEI“.

In der Zwischenzeit hatten wir unsere Tochter Carolin auch angesteckt. Seit 2012 hat auch sie einen Hund aus dem Hause Lucky Border’s“.

Lucky Border’s  “Shadow of my Soul” „Shadow“.

Shadow_1351

Da unsere Tochter berufstätig ist, mischt Shadow tagsüber bei uns die beiden Border Mädel „Breezy und Summer“ mächtig auf.

Da waren es dann „DREI“.

Bre_Sum_Shad

 v.l.n.r. „Summer“, „Shadow“ und „Breezy“